Tel.:

069 / 984 205 0
WIR LEBEN HANDWERK

Projekte

Hessen

12 2016

Farboffensive in Frankfurt

Grau in Grau war gestern – Im Frankfurter Stadtteil Gallus setzten die Maler von Heysolt, Schaubach und Link auf einen frischen Anstrich mit Farbakzenten.

Trist, fad und grau – der Lack in der Ackermann- und Ehingerstraße war ab. Da kann man ein Team von motivierten Malerhandwerkern gut gebrauchen, die der Tristesse den Kampf ansagen. Von Mai bis Dezember war die Mannschaft um Thomas Langlitz und Andreas Walther auf ihren Gerüsten im Einsatz, um die drei Häuserblocks wieder instand zu setzen.

Die Gesellen Helmut König, Martin Firle, Nikolas Schmidt, Marcel Chlebik, Jens Gebbert und Enrico Leß konnten an den 5.800 m² Fassade ordentlich Meter machen. Auch Azubi Lavdon Alimi war mit von der Partie. Gemeinsam schlugen sie Beschädigungen ab und überzogen die Flächen mit Beiputz und Filzputz. Mit Fibrasil wurde die Fassade gespritzt. „Die enthaltenen Fasern mindern das Auftreten von Schwund- und Haarrissen und geben der Fassade eine glatte Struktur“, erklärt Vorarbeiter Jörg Borell.

Anstatt alles in einem Ton zu tünchen, wurde die Fassade mit drei hellen Grautönen abgesetzt – dadurch wirkt der Straßenzug nun weniger wuchtig. Noch mehr lockern die farbig gestalteten Kleinflächen, von Leibung zu Leibung, auf: Violett-Rot, Violett-Türkis und Orange-Ocker – jeder Komplex erhielt seine persönliche Note. Passend zum neuen Look tauschten die Allrounder von HSL auch die Fensterbänke aus  – Über 1.140 m Aluminiumplatten „Natur“ wurden verbaut.

Dank der helfenden Hände von Heysolt, Schaubach und Link blickt der Häuserblock wieder freundlich in die Zukunft. (jr)